05      04

Herzlich willkommen am Werner-von-Siemens-Gymnasium!

Werner von Siemens hat im 19. Jahrhundert als Ingenieur und Physiker mit seinen bahnbrechenden Erfindungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik die Modernisierung unserer Lebenswelt vorangetrieben. Besonders bekannt ist er heute noch für die Entwicklung des Zeigertelegraphen und für die Nutzung des dynamoelektrischen Prinzips durch den Bau einer Dynamomaschine. Seine besondere Wirkung entfaltete er aber als Unternehmer, der sich ganz der Elektrifizierung des Nachrichtenwesens und des öffentlichen Verkehrswesens widmete.

Für unser Gymnasium hier im nordwestlichen Münsterland ist das Wirken von Siemens Programm.

Naturwissenschaft und Technik gehören auch heute noch zu den Schwerpunkten unseres Gymnasiums; ebenso aber der Sprachenerwerb und Gesellschaftswissen­schaften. Denn Technik und Wirtschaft sind eingebunden in Globalisierung und gesellschaftliche Prozesse.

 

  • Tag der deutschen Sprache in Enschede

    Tag der deutschen Sprache in Enschede

    Workshops für die Schüler/innen der Diff8 Niederländisch

    Am Donnerstag, den 19.04.2018, waren Niederländischlerner der Klasse 8 des WvSGs zusammen mit anderen deutschen und niederländischen Schülern zum Tag der deutschen Sprache nach Enschede eingeladen. Bei bestem Wetter traf man sich dort an der Performance Factory.

    In verschiedenen Workshops z.B. zum Thema Stop-Motion Filming mit Legofiguren, Auflegen eines DJs, Tanzen, Theater, Graffiti, Klettern oder Hamburger zubereiten konnten die Sprachenlerner gemeinsam kommunikativ agieren und Kontakte knüpfen. 

    Einen ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern zur Exkursion findet ihr/ finden Sie in der nächsten Schulzeitung. 

  • Sonnige Grüße von der Atlantikküste!

    Sonnige Grüße von der Atlantikküste!

    Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 grüßen aus Fontenay-le-Comte.

    Nach einer 14stündigen Anfahrt haben die Schüler am Montag erst am Unterricht unserer Partnerschule teilgenommen, um dann die Stadt Fontenay zu besichtigen.

    Außerdem standen Besuche eines mittelalterlichen Schlosses in Bazoges und einer Brioche Bäckerei in La Balinge auf dem Programm.

    Zum Ende der Woche sind Ausflüge nach La Rochelle und Les Sables d’Olonne geplant.

     

    Einen ausführlichen Reisebericht lest ihr/ lesen Sie in der nächsten Schulzeitung.

     

  • Katholische Religion in der Q1: Menschenwürdig sterben - Was heißt das eigentlich?

    Katholische Religion in der Q1: Menschenwürdig sterben - Was heißt das eigentlich?

    Der Einladung der katholischen Religionsgrundkurse der Jahrgangsstufe Qu1 ist Mechthild Thorenz von der Hospizbewegung St. Josef Gronau e.V. gerne gefolgt und hat den 50 Schülerinnen und Schülern am vergangenen Freitag (13.04.2018) die Arbeit der ambulanten Sterbebegleitung vorgestellt.

    Gemeinsam mit den Kursteilnehmern, die sich in den vergangenen Wochen mit der ethischen Frage nach der Legalisierung des assistierten Suizids (Sterbehilfe) auseinandergesetzt haben, ist sie ins Gespräch über die letzte Lebensphase gekommen: Menschenwürdig sterben - Was heißt das eigentlich?

    Wir danken Frau Thorenz für diesen authentischen und lehrreichen Besuch!

    Einen ausführlichen Bericht finden Sie/ findet ihr in der nächsten Ausgabe der Schulzeitung.

  • Zukunftsschule NRW

    Zukunftsschule NRW

    Mit Schülercoaching vernetzt in die Zukunft

    Anette Suilmann und Dr. Jutta Bickmann wurde stellvertretend für unser Gymnasium das Siegel „Zukunftsschule NRW“ für ihr Schülercoaching verliehen.
    Unserem Beratungsteam ist es gelungen, im Rahmen der Initiative ein Netzwerk zu gründen, dem sich mittlerweile auch weitere Gymnasien angeschlossen haben.

    Das Coachingprogramm wurde vor eineinhalb Jahren als Teil des neuen Leitbildes installiert.

    Es ist seitdem mit der finanziellen Unterstützung des Fördervereins des Gymnasiums und der Stiftung der Sparkasse Gronau erfolgreich in den Schulalltag integriert und kontinuierlich ausgebaut worden.

    Wir gratulieren und danken für den Einsatz des Beratungsteams!

  • Lernpaten gesucht

    Lernpaten gesucht

    Wer sind die Lernpaten der Internationalen Klasse?

    Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte besuchen am Werner-von-Siemens-Gymnasium die Internationale Klasse. Da die Voraussetzungen und Sprachkenntnisse der Kinder und Jugendlichen sehr unterschiedlich sind, suchen wir regelmäßig Lernpaten, die die Schülerinnen und Schüler in Einzelförderung unterstützen. Es wird viel gelesen, gesprochen, erklärt und wiederholt. Somit kann bei den Lernern nach und nach mehr Sicherheit in der Anwendung der deutschen Sprache erzielt werden.

    Die Lernpaten lernen durch den persönlichen Kontakt gleichzeitig mehr über die Kultur, das Familienleben, die Werteorientierung und die aktuellen Lebensbedingungen unserer neuen Mitbürger und können etwas von ihrem eigenen positiven „Lebensschatz“ an die Jugendlichen weitergeben.

    Möchten auch Sie Lernpate werden und die Internationale Klasse ehrenamtlich für ein bis zwei Stunden pro Woche unterstützen? Bei Interesse schreiben Sie eine email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Forschungsprojekt der Q1

    Forschungsprojekt der Q1

    Mit dem Wassergrafen im Kristalbad

    – Forschungsprojekt der Q1 an der Uni Twente

    Auf Einladung der Euregio, der Intereg Deuschland Nederland und der EU nahmen Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Sozialwissenschaften Q1 (KÜS, RLB) in der letzten Woche an einem zweitägigen Seminar rund um Klimawandel und grenzüberschreitendes Wassermanagement an der Universität Twente teil.

    Gemeinsam mit Experten diskutierten sie über Lösungsvorschläge und arbeiteten mit  Professoren, Forschungsgruppen und anderen deutschen und niederländischen Schülern aus der Umgebung in Workshops zu Themen wie Membrantechnologie, Geoinformationen und Wasserverwaltung. 

    Einen ausführlichen Bericht mit Bilderreihe finden Sie/ findet ihr in der nächsten Ausgabe der Schulzeitung

     

  • "Gronau putzt sich raus"

    Die Schulgemeinde des WvSGs macht sich stark für ein sauberes Gronau

    Am Samstag den 17.03.2018, haben sich freiwillige SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen trotz frostiger Temperaturen und starkem Wind getroffen, um im Rahmen der Aktion "Gronau putzt sich raus", auf dem/ um das Schulgelände des WvSGs aufzuräumen.

    Wir danken für euren/Ihren Einsatz und hoffen, dass die Aktion auch ein wenig Spaß gemacht hat!