„Jugendliche und Internet? - Aber sicher!" Drucken E-Mail

Informationsabend für Eltern Stufe 6/7

Interesse zeigen, Schwierigkeiten ansprechen, Stellung beziehen - zu dieser einfachen Formel reduzierte am vergangenen Dienstagabend der Medienpädagoge Johannes Wentzel die Antwort auf die vielen Elternfragen zum Thema „Jugendliche und Internet". Der Referent der Landesanstalt für Medien NRW war auf Einladung des Werner-von-Siemens-Gymnasiums zu einem Informationsabend nach Gronau gekommen und bot rund 70 interessierten Eltern, deren Kinder die Stufen 6 und 7 des Gymnasiums besuchen, in einem kurzweiligen Vortrag viel Wissenswertes über den sicheren Umgang im Netz.

„Dass Sie am Ende des Abends keine Bauschmerzen bei dem Gedanken haben, wenn sich Ihre Kinder auch morgen wieder in einem der Sozialen Netzwerke anmelden", war Ziels des Beratungslehrers Klaus Overesch, der den Abend initiiert hatte. Dabei reichten die Themen vom richtigen Verhalten im Chat, über die Persönlichkeitsrechte im Internet bis hin zur Präsentation des eigenen Profils in den sogenannten „social communities". Die Eltern sollten nicht vergessen, dass unter Jugendlichen „heutzutage oft der isoliert ist, der nicht am social web teilnimmt und in den Netzwerken präsent ist", so der Medienreferent. Umso wichtiger sei es daher, dass die Eltern grundsätzliches Interesse am Internetverhalten der Kinder zeigten, auch wenn der Reiz des Internets neben der Möglichkeit zu Kommunikation und Erlebnis gerade darin liege, sich dort zu treffen, wo die Erwachsenen nicht seien. Aber gerade die Gefahren beim Erstellen des eigenen Profils müssten angesprochen und feste Regeln aufgestellt werden, um die Sicherheit im Netz zu gewährleisten. Wichtige Hinweise hierzu finden sich zum Beispiel auf den Seiten der Verbraucherzentrale, bei klicksafe oder unter www.checked4you. Johannes Wentzel versprach zudem, weitere Informationen zusammenzustellen, die an dieser Stelle noch veröffentlicht werden können.

Mit den nur am Rande angesprochenen Themen Urheberrechte, illegale downloads und Abmahnwelle zeichneten sich am Ende des Abends auch die Inhalte für eine Folgeveranstaltung im kommenden Schuljahr ab.