Niederländisch
Zeitzeuge berichtet über Judenverfolgung Drucken E-Mail

Bert Woudstra aus Enschede besuchte Werner-von-Siemens-Gymnasium

Der Leistungskurs Niederländisch der Stufe 11 (Q1) hat unter der Anleitung von Lehrerin Martina Welter im Unterricht das Thema „Die Niederlande im Zweiten Weltkrieg" erarbeitet. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler sich vor allem mit der Zeit der deutschen Besatzung der Niederlande und der Judenverfolgung im Land auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang führte die Schülerin Lisa Frieler mit Bert Woudstra aus Enschede ein Interview durch. Er ist überlebender Jude der deutschen Besatzungszeit. Woudstra der sich als Kind vor der Judenverfolgung verstecken musste und stets in Angst vor Entdeckung und Deportation lebend, wurde von Versteck zu Versteck weitergereicht. Auf der Grundlage dieses Interviews schrieb sie dann ihre Facharbeit und lud Herrn Woudstra ein, in einer Doppelstunde des Leistungskurses über sein Leben zu erzählen.

130717 - Zeitzeuge

(Bildtext: Mit einem Blumenstrauß bedankt sich der Niederländisch-Kurs des Gronauer Gymnasiums bei Bert Woudstra für eine besondere Unterrichtsstunde. Foto: privat)

Weiterlesen...